Apps für Android programmieren leicht gemacht!

Android Studio 3.0

Android Studio 3.0 ist nun endlich veröffentlicht und steht uns ab sofort zum Download bereit.
Wie auf der Google I/O 2017 angekündigt bringt Android Studio in seiner neuesten Version einen Haufen neuer Features mit sich. Weiterhin basiert die IDE nicht auf hauseigener Programmierung, sondern auf IntelliJ (Update auf  IntelliJ 2017.1). Jedoch hat Google selber Hand angelegt und in der neuesten Version und im alt bekannten Gewandt neue Funktionen und Möglichkeiten eingebaut.

Hier alle Features im Einzelnen durchzukauen ist nicht Sinn der Sache, aber einen kleinen Überblick will ich hier dennoch verschaffen. Wer nicht lesen mag, der darf hier gerne das Video von Google anschauen.

Die neuen Features im Kurzüberblick:

  • Kotlin wird nun offiziell von Android Studio 3.0 unterstützt.
    • „Alten“ Java Code kann man auch über den Menüpunkt „Code“ in Kotlin konvertieren lassen. Hier würde ich das Feature mit Vorsicht genießen.
  • Neben Kotlin wird nun auch eine verbesserte Unterstützung von Java 8 gegeben.
  • Der Layout Editor ist nun aufgeräumter und bietet Fehlermeldungen.
  • Der Generator für Icons wurde überarbeitet und bietet unter anderem nun den Support für VectorDrawables.
  • Füge für Android 8+ nun eigene Schriftarten per XML-Datei hinzu.
  • Android Studio bietet einen gesonderten Wizard für Android Things. Ähnlich, wie bei den bekannten Smartwatch oder Android Car Wizards.
  • Die bereits angesprochenen Instant Apps werden nun explizit unterstützt.
  • Performanceverbesserungen
  • Für besseres Testen auf den Emulatoren können nun auch die Android Apps, wie die Google Play Services, geupdated werden.
  • OpenGL ES 3.0 Support im Android Emulator
  • Schnelleres Booten des Emulators und Fehlerreports (wie auf richtigen Geräten bekannt) können nun auch vom Emulator aus gesendet werden.
  • Verbesserte Profiler. Damit können wir nun endlich genau analysieren, welche Funktion und Klasse wie viel Zeit, Ram und CPU Last erzeugt. Zusätzlich gibt es verbesserte Übersichten über Netzwerkauslastung und die Dateigröße der späteren APK’s.

Um auf die neueste Version zu updaten könnt ihr den Weg über den „alten“ Updater nutzen. Für komplette Neuinstallationen gibt es hier einmal den Link für euch: Android Studio Preview

Marvin

Ich bin 23 Jahre jung und studiere zurzeit Wirtschaftsinformatik an der Georg-August-Universität in Göttingen. Ich bin ein Mensch, der sich neben der Programmierung noch für tausend andere Dinge interessiert, die mal mehr und mal weniger verrückt sind. Vor allem aber bin ich Feuer und Flamme mit der Programmierung von eigenen kleinen Apps und Programmen, die mein Leben bereichern.

2 Kommentare

*Pflichtfeld

    • Hallo Heinrich,
      neue Artikel zum PlayStore sind bereits in Arbeit und eine Roadmap für weitere Artikel steht auch bereits. Sofern ich die nötige Zeit finde werde ich natürlich die nächsten Kapitel fertig und online stellen.

      Ich bitte noch um ein paar Tage Geduld.

      Gruß,
      Marvin