Apps für Android programmieren leicht gemacht!

Android Wear 2.0 – Die neuen Features

Android Wear 2.0 ist da und bringt nebst einer neuen UI und anderem Farbdesign auch ein paar neue Funktionen mit, die uns sowohl als Entwickler, als auch als Nutzer, das Leben erleichtern sollen.

Mit der Version 2.0 zu Android Wear bringt Google das größte Update, seit der Initialveröffentlichung 2014 heraus. Das Erste, was einem ins Auge sticht, ist die angepasste UI. Hier orientiert sich Googles Android Wear an dem Material Design von seinem großen Bruder Android. Das dunkle Layout soll übrigens Akku sparen, zumindest auf OLED Displays.

Es wird mit Android Wear 2.0 möglich sein auf Nachrichten direkt per Tastatur antworten zu können. Wenn ihr also mal in der Vorlesung, im Bus oder im Meeting sitzen solltet, dann könnt ihr nun ganz „einfach“ über die Tastatur antworten und müsst nicht mehr in aller Öffentlichkeit wie ein Wilder euren Arm anschreien. 😛
Wie gut das wirklich funktionier, wird die Zeit zeigen.

Die Aussage von Google ist ganz klar: Die Smartwatch soll autarker werden!
Somit soll der Google PlayStore soll nun ebenfalls auf die Smartwatch Einzug halten und so auch ohne gekoppeltes Smartphone Apps installieren können. Das Selbe passiert übrigens auch mit den diversen Watchfaces. Eine aktive WLAN-Verbindung wird allerdings voraus gesetzt. Sollte diese nicht verfügbar sein wird weiterhin über Bluetooth und die Internetverbindung des Smartphones installiert.

Wie bereits bei der Geschichte mit dem PlayStore angedeutet soll es für uns Entwickler einfacher werden Daten aus dem Netz zu laden. Über direkte API’s ist es dann möglich per WLAN Daten zu erhalten. Allerdings muss ich dazu sagen, dass dies bereits unter meiner Sony SmartWatch 3 und Android Wear 1.5 möglich war.

Weiterhin vereinfacht Google den Zugriff von Watchfaces auf Daten von anderen Apps. Bisher war es zwingend nötig, dass Watchface und App direkt gekoppelt waren, nun sollen Drittanbieter Watchfaces einfacher auf die Daten von anderen Drittanbieter Apps zugreifen können.

Last but not least hat Google die Navigation innerhalb von SmartWatch App überarbeitet. Mittels neuer NavigationDrawer sollen neue und damit bessere Navigationen innerhalb von Apps möglich sein.

Eine Liste der Geräte, die Android Wear erhalten werden findet ihr hier: Android Wear 2.0 – Diese Geräte erhalten ein Update

Marvin

Ich bin 23 Jahre jung und studiere zurzeit Wirtschaftsinformatik an der Georg-August-Universität in Göttingen. Ich bin ein Mensch, der sich neben der Programmierung noch für tausend andere Dinge interessiert, die mal mehr und mal weniger verrückt sind. Vor allem aber bin ich Feuer und Flamme mit der Programmierung von eigenen kleinen Apps und Programmen, die mein Leben bereichern.

Kommentar hinzufügen

*Pflichtfeld