Apps für Android programmieren leicht gemacht!
Android Wear Developer Preview 2.0

Android Wear Developer Preview 2.0

Wenn es bei Android für Smartphones und Tablets in den Versionsnummern raufgeht, ist selbstverständlich auch Android Wear davon betroffen.
Schließlich sind die Smartwatches mit dem passenden Smartphone gekoppelt und müssen daher bei allen Schnittstellen und Möglichkeiten mithalten können. Natürlich bleiben alle älteren Smartwatches nicht auf der Strecke und Android 7.0 bleibt selbstverständlich abwärtskompatibel zu Android Wear 1.0.

Auf meiner eigenen Smartwatch läuft weiterhin Android Wear 1.5.

Kürzlich wurde neben der finalen Android Developer Preview 5, für Smartphones und Tablet, auch die Android Wear API geupdatet. Mit der Developer Preview 2 von Android Wear gibt es einige kleinere und größere Änderungen.
Mit unter hält das Material Design nun weiter Einzug in Android Wear und damit kommen weitere Navigationsmöglichkeiten einher. Die Navigation auf der Uhr soll demnach deutlich interaktiver gestaltet sein. Ähnlich wie bei einem Smartphone können Funktionen einer App dann durch Wischen in eine bestimmte Richtungen genutzt werden.

Schon seit der Vorgängerversion ist es möglich, via Handgelenksbewegung auf der Uhr zwischen den einzelnen Benachrichtigungen zu navigieren.
Dies hat den Vorteil, dass der Nutzer so die Uhr auch einhändig bedienen kann.
Mit der Developer Preview 2.0 können Entwickler dieser Funktionen nun auch in die eigenen Wear App einbauen. Dies war bis dato nicht ohne weiteres möglich.

Marvin

Ich bin 23 Jahre jung und studiere zurzeit Wirtschaftsinformatik an der Georg-August-Universität in Göttingen. Ich bin ein Mensch, der sich neben der Programmierung noch für tausend andere Dinge interessiert, die mal mehr und mal weniger verrückt sind. Vor allem aber bin ich Feuer und Flamme mit der Programmierung von eigenen kleinen Apps und Programmen, die mein Leben bereichern.

Kommentar hinzufügen

*Pflichtfeld