Apps für Android programmieren leicht gemacht!
App promoten

App promoten

Eine eigene oder fremde App zu promoten und damit seine App bekannter zu machen ist nicht immer ganz leicht. Das Internet bietet so viele Möglichkeiten und ist doch immer mehr in Richtung Kommerzialisierung unterwegs. Vieles ist Möglich, aber noch mehr davon kostet schlichtweg Geld.
Wem nun als „kleiner“ Entwickler nicht viel Geld zum Promoten der App zur Verfügung steht, der schaut in die Röhre!

Oder vielleicht doch nicht? Wir werden in diesem Artikel versuchen so viele kostenfreie Möglichkeiten und Ideen wie möglich aufzuzeigen, damit ihr eure App besser promoten könnt.
Eine App bekannter machen bedarf Zeit, denn Zeit ist Geld und ohne Geld braucht man viel Zeit. Über diese Tatsache muss man sich wohl oder übel bewusst sein.
Auch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man beim Promoten an vielen Ecken und Kanten vor den Kopf gestoßen werden kann und viel Kritik ernten wird. Ich habe persönlich bei dem Promoten oft Absagen bekommen und Kritik an meinen Apps bekommen. Von dieser Kritik sollte man sich nicht unterkriegen lassen. Vielleicht kann man seine App anhand dieser Kritik ja verbessern.

Aber genug der umfangreichen und ausschweifenden Worten vorweg. Fangen wir dem den eigentlichen Tipps an.

 


Tipp 1 – Freunde informieren:

Klingt vorerst sehr banal, ist aber ein wichtiger Schritt. Um eine App zu promoten ist es sehr wichtig die potentielle Zielgruppe auf diese App aufmerksam zu machen. Freunde sind dabei sehr hilfreich. Sie können die Downloadzahlen der App erhöhen und Bewertungen schreiben, die die App im Google PlayStore besser aussehen lassen. Wenn den Freunden und Bekannten die App sogar gefällt werden sie freiwillig virale Werbung betreiben und aus ihrem Freundeskreis neue Nutzer generieren.

 


Tipp 2 – Share-Funktion einbauen:

Auch dieser Tipp scheint vorerst sehr banal zu sein, aber auch dieser Tipp ist sehr wichtig. Eine App eigenhändig zu promoten ist nicht immer ganz einfach und zeitintensiv. Warum dann nicht die Nutzer freiwillig zu Werbenden machen?
Baut in eure App eine Funktion ein, um Highscores, Artikel oder Bilder zu teilen. Diese geteilten Medien verseht ihr mit einem unaufdringlichen und unauffälligem Hinweis über eure App und eure Nutzer machen Werbung. Eine App promoten kann so einfach sein 😉

 


Tipp 3 – Webseite erstellen:

Webseiten sind sehr gute Werbeträger, billig in der Unterhaltung und mit etwas Wissen und Erfahrung sehr schnell erstellt.
Ihr müsst nicht unbedingt Profi in der Html, Css oder PHP Programmierung sein. Ein CMS, wie WordPress reicht völlig aus.
Schreibt auf eurer Webseite Artikel, News und Sonstiges, über eben diese App und die potentiellen Nutzer werden euch darüber finden.

 


Tipp 4 – Bei Webseiten nachfragen:

Fragt auf beliebigen Webseiten nach, ob sie zu eurer App oder eurer Webseite verlinken. Gut besuchte Webseiten können viele neue Nutzer zu euch bringen.
Fragt auch nach, ob sie vielleicht bereit wären einen Artikel über eure App zu schreiben und eine Wertung zu geben. Ist die App gut, wird ein Artikel einer fremden Webseite wahre Wunder bewirken.
Fällt dieser Artikel eher negativ aus könnt ihr diese Kritik gut nutzen, um eure App zu verbessern.

 


Tipp 5 – Social Networks nutzen:

Wo lässt sich ein lustiges Video, ein berührendes Bild oder ein herzergreifender Artikel besser verbreiten, als in Social Networks?
Erstellt auf Facebook, Google+, Twitter und ähnlichen Seiten, sofern möglich, eine Fanpage und schreibt ein paar News, postet Bilder und verlinkt zu eurer App.
Mit dem richtigen Inhalt und ein paar Freunden zu Beginn der Fanpage kann man hier schnell an neue Nutzer gelangen.

 


Tipp 6 – Zielgerichtet arbeiten:

Dieser Tipp scheint nun erst einmal etwas sinnfrei, spiegelt aber eine sehr interessante Vorgehensweise wieder.
Wir promoten nur eine statt all unserer Apps. Vorerst muss natürlich eine App ausgewählt werden, die deiner Meinung nach am ehesten ein „Erfolg“ werden könnte und im Anschluss werden alle Bemühungen und Arbeiten nur noch in diese App gesteckt. Mit Arbeit meine ich natürlich die in die Promotion.
Wir erschaffen also einen höheren Nutzerzulauf auf eine App und bündeln die eigenen Möglichkeiten zu einer effektiveren Werbestrategie, um dann eine App weiter zu bringen. Wir können so auf eine App mehr Nutzer generieren, als dass gestreut auf alle Apps der Fall gewesen wäre.
Der Sinn dahinter besteht darin eine App gebündelt zu Promoten, statt die Werbekapazitäten auf verschiedene Apps zu streuen. Nun wird eine App bekannter und „zieht“ die anderen Apps des Entwicklers, durch den Hinweis „Weitere Apps dieses Entwicklers“, mit in die Bekanntheit.

 


Tipp 7 – Forenartikel schreiben:

Schreibt Fragen und/oder Artikel innerhalb von Foren, in denen ihr eure App behandelt. Klingt wieder einmal sehr banal, ist aber ein gutes Mittel seine App bekannter zu machen.
Vielleicht könntet ihr auch einfach eure App in eurer Signatur erwähnen, denn einige Foren mögen keine Werbung im eigenen Sinne.

 


Tipp 8 – PlayStore Eintrag sinnvoll gestalten:

Schon alleine am Anfang lässt sich so unheimlich vieles richtig und ebenso unheimlich vieles falsch machen!
Setzt eure rhetorischen Fähigkeiten voll ein und schreibt zu Beginn eurer App-Beschreibung einen ansprechenden Text, der zwar kurz ist, den potentiellen Nutzer aber dennoch fesselt. Die Beschreibung sollte zu Beginn die App kurz und prägnant beschreiben und den Nutzer zum Download verführen. Erst danach kann man in kurzer Tabellenform alle „bahnbrechenden“ Funktionen der App auflisten.
Zum Schluss erst kann man weiterführende Informationen bieten.

Wichtig ist in dieser Beschreibung darauf zu achten, dass man den potentiellen Nutzer beim lesen dieser kurzen Beschreibung nicht ermüdet, aber dennoch genug Text schreibt, um alle relevanten Schlüsselwörter zu bieten. Unter Schlüsselwörter verstehe ich eine Mischung aus Suchbegriffen für Google und Informationen für den Leser selber.

Für weiterführende Ideen würde ich euch den folgenden Artikel empfehlen: >> 6 Tipps für einen besseren PlayStore Eintrag <<

 


Tipp 9 – Ansprechende Bilder nutzen:

Bilder sind eines der wichtigsten Kriterien für den Download einer App. Die Bilder stechen dem Nutzer sofort und ohne Umwege ins Auge und entscheiden zu 70% über den Download, würde ich persönlich behaupten. Versucht moderne Designs zu verwenden, die Bilder nicht mit Infos zu überladen und nicht verpixeln zu lassen. Eine App promoten ist nicht nur andere Leute auf die App aufmerksam zu machen, sondern diese auch schön darzustellen und in ein gutes Licht zu rücken.

 


Tipp 10 – Presse anschreiben:

Wie bereits in Tipp 4 besprochen kann man Webseiten anschreiben, über die eigene App zu berichten.
Ein anderer Weg wäre es, um eine App zu promoten, die Presse direkt anzuschreiben. Die meisten Presseabteilungen werden einem wohl den Vogel zeigen oder die Hand aufmachen, um einen Artikel zu verfassen, aber fragen kostet doch nichts 😉

 


Tipp 11 – Ansprechendes Design:

Auch hier gibt es bereit einen ähnlichen Tipp in dieser Liste.
Dieses mal ist allerdings nicht das Design der Bilder (Tipp 9) gemeint, sondern eher das Design der App selber.
Versucht es einfach, aber funktional zu halten. Versucht das Design an den momentanen Standard anzupassen/anzulehen. Falls ihr nicht so Designaffin sein, schaut euch vielleicht mal die Designrichtlinien für Android an.

Marvin

Ich bin 23 Jahre jung und studiere zurzeit Wirtschaftsinformatik an der Georg-August-Universität in Göttingen. Ich bin ein Mensch, der sich neben der Programmierung noch für tausend andere Dinge interessiert, die mal mehr und mal weniger verrückt sind. Vor allem aber bin ich Feuer und Flamme mit der Programmierung von eigenen kleinen Apps und Programmen, die mein Leben bereichern.

2 Kommentare

*Pflichtfeld