Apps für Android programmieren leicht gemacht!
Aufnahmeort eines Bildes auslesen

Aufnahmeort eines Bildes auslesen

Zum Ende der Artikelreihe „Exif Metadaten“ werden wir ansprechen, wie man am einfachsten den Aufnahmeort eines Bildes auslesen und anzeigen lassen kann.
Wir werden hier die Längen- und Breitengrade des Ausnahmeortes auslesen und können diese dann bei Bedarf in der Google Maps Api verwenden, um eine Markierung zu setzen.

Die unterstützen Dateiformate dieses Artikels sind: JPEG, DNG, CR2, NEF, NRW, ARW, RW2, ORF und RAF

 

Java Code:

Die Programmierung gestaltet sich auch hier wieder recht einfach.
Wir erstellen ein Objekt vom Typ ExifInterface und übergeben ein Bild an dieses Objekt.
Sobald wir ein vollständig initialisiertes Objekt besitzen, können wir die Längen- und Breitengrade auslesen und verwenden.

// Objekt vom Typ ExifInterface erstellen.
ExifInterface exif = new ExifInterface([PFAD + DATEINAME DES BILDES]);

Den Standort lesen wir aus, indem wir einen Array übergeben, in den die Längen- und Breitengrade geschrieben werden. Sollten keine Standortdaten verfügbar sein oder es sich um ein nicht unterstütztes Dateiformat handeln, so wirft uns die Methode ein false zurück.

Float[] latLong;

if(exif.getLatLong(latLong)){
    // Der Standort wurde in das Array latLong geschrieben.
    // latLong[0] <= Breitengrad (Latitude)
    // latLong[1] <= Längengrad (Longitude)
}else{
    // Der Standort konnte nicht ausgelesen werden.
}

 

Marvin

Ich bin 23 Jahre jung und studiere zurzeit Wirtschaftsinformatik an der Georg-August-Universität in Göttingen. Ich bin ein Mensch, der sich neben der Programmierung noch für tausend andere Dinge interessiert, die mal mehr und mal weniger verrückt sind. Vor allem aber bin ich Feuer und Flamme mit der Programmierung von eigenen kleinen Apps und Programmen, die mein Leben bereichern.

Kommentar hinzufügen

*Pflichtfeld