Apps für Android programmieren leicht gemacht!
Html5 Vibration

HTML5 Vibration

Genau genommen passt die HTML5 Vibration des Browsers weniger auf diese Webseite, jedoch ist es möglich mit HTML5 (bzw. Javascript) das Android Smartphone vibrieren zu lassen.

Dabei wird ein kleiner Javascript Code genutzt, um die Vibrationsfunktion zu nutzen.
Denkbar wäre dies Beispielsweise bei einem Android Smartphone, einem iPhone, iPad, iPod, Blackberry, Windows Phone und einem Windows Tablet.

Anwendungsbeispiele, für diese HTML5 Vibration, wären wiederrum Beispielweise Benachrichtigungen in Spielen oder bei Nachrichten in Chats. Auch wäre es denkbar Warnungen auszugeben, wenn jemand eine Seite verlassen will, ohne seine Eingabe gespeichert zu haben.

Aber genug der Worte, um den heißen Brei herum. Fangen wir an:
Wir initialisieren, die HTML5 Vibration wie folgt:

navigator.vibrate = navigator.vibrate ||
                                  navigator.webkitVibrate ||
                                  navigator.mozVibrate || 
                                  navigator.msVibrate;

 

Anschließend können wir die Vibration wie folgt starten:

navigator.vibrate(300);

Die 300 steht dabei für die Zeit (in Millisekunden), nach der die Vibration anhalten soll.

 

Stoppen können wir die Vibration vorzeitig, indem wir die Zeit einfach auf 0 setzen:

navigator.vibrate(0);

 

Im Intervall vibrieren können wir ebenfalls. Nötig ist dafür einfach ein Array, als Übergabeparameter:

navigator.vibrate([1000, 500, 1000]);

Die Zahlen beschreiben immer die Zeit im nächsten Schritt. In unserem Beispiel vibriert das Smartphone 1 Sekunde, danach eine halbe Sekunde nicht mehr, anschließend wieder für 1 Sekunde. Dies könnte man nahezu unendlich lang so weiter führen, indem wir unser Array einfach erweitern. 😉

 

Um zu prüfen, ob der Browser überhaupt eine Vibration unterstützt nutzen wir am besten folgenden Code:

if (navigator.vibrate) {
  // Vibration würde funktionieren.
  // Hier können wir die Vibration starten.
} else {
  // Vibration geht NICHT
  // Wir sollten vielleicht auf eine Alternative umsteigen.
}

 

Aber Achtung:
Die HTML5 Vibration wird nicht von allen Browsern auf Android unterstützt.
Darunter zählen (sofern ich Bescheid weiß) Google Chrome, Firefox und der Stock-Browser von Android.

Marvin

Ich bin 23 Jahre jung und studiere zurzeit Wirtschaftsinformatik an der Georg-August-Universität in Göttingen. Ich bin ein Mensch, der sich neben der Programmierung noch für tausend andere Dinge interessiert, die mal mehr und mal weniger verrückt sind. Vor allem aber bin ich Feuer und Flamme mit der Programmierung von eigenen kleinen Apps und Programmen, die mein Leben bereichern.

Kommentar hinzufügen

*Pflichtfeld